Dienstag, 13. November 2012

MWM baut um Teil 2


Wie bereits in Teil 1 erwähnt haben wir zwei junge neue Spieler jetzt im Team. Zeit also, euch den zweiten vorzustellen...wobei, das kann er eigentlich gleich selbst machen :)
Vorhang auf für den zweiten NMW-Mini!

Der neue im Team
Wenige werden schon mit mir gespielt haben, manche kennen mich vielleicht schon, der Großteil jedoch wird von mir wahrscheinlich noch nie etwas gehört haben. Vor kurzem hat mich der große grüne gefragt, ob ich nicht Interesse daran hätte, sowohl NMW bei Turnieren zu vertreten als auch im Blog einen Beitrag zu leisten. Als Neuling in Sachen Tabletop konnte ich mir diese Chance auf neue Erfahrungen natürlich nicht entgehen lassen und habe auch gleich zugesagt. In meinem ersten Beitrag will ich mich einmal allen Lesern vorstellen, von meinen bisherigen Erfahrungen berichten und einen kleinen Ausblick in die Zukunft zu geben.

Über mich:
In den Foren, in denen ich unterwegs bin, kennt man mich unter dem Namen Lutheren. Bei persönlichen Treffen bevorzuge ich aber Florian oder einfach Flo. Ich bin 22 Jahre alt und noch relativ neu in der Tabletop Community. Derzeit spiele ich nur 40k, bin aber prinzipiell anderen Systemen nicht abgeneigt. Jedoch will ich mich zunächst auf 40k konzentrieren, weil es aus meiner Sicht das interessanteste System ist, nicht nur, weil es schöne Figuren hat, aber auch weil mich die Geschichte hinter dem 41. Jahrtausend so fasziniert. Außerdem hat mich Sci-Fi schon immer interessiert.

Meine Erfahrungen bis jetzt:
Ich begann im April, knapp vor erscheinen der sechsten Edition mit den Eldar zu spielen. Eigentlich ist mein Interesse schon früher durch die PC-Spiele Dawn of War und Dawn of War 2 an dem System geweckt worden, jedoch waren die Preise als Schüler unerschwinglich und in einer Ganztagsschule war die Freizeit auch sehr knapp bemessen. (heißt jetzt aber nicht, dass es als Student mit Geld und Zeit besser läuft Zunge raus )

Am Anfang habe ich sehr oft einfach nur zugesehen. Alleine dadurch kann man schon viel lernen, aber nur mit Übung wird man zum Meister. Nachdem ich mir die ersten Figuren gekauft habe, spielte ich so oft, wie es mir möglich war. Ich profitierte natürlich sehr davon gegen Kaliber wie den großen grünen zu spielen und lernte auch relativ schnell. Ich versuche dieselben Fehler nie zweimal zu begehen und lehren aus den Spielen zu ziehen. Spaß steht bei mir jedoch immer an oberster Stelle.

Auch meine Figurensammlung hat sich sehr stark erweitert. Von anfänglichen 1000 Punkte Listen beläuft sich mein Repertoire heute auf etwa +/- 3000 Punkte rohe Eldareinheiten.

Battlefield WoW:
Mein erstes Turnier war das Battlefield WoW am 20.10. Es war ein sehr lustiges und lehrreiches Turnier.

Ein kurzer Überblick vom Turnier: Ich spielte einen Mix aus Rat, Harlies, Jetbikestandarts und als Unterstützung 2 Lords und eine Schwadron Kampfläufer mit Impulslaser. Das erste Spiel gegen Imps verlief sehr gut. Es war eine Killpoint-Mission und nachdem der Rat und die Harlies in seine Armee ankamen ging das große Gemetzel los. Im Endeffekt gewann ich 8 – 2. Das zweite Spiel war dann nicht ganz so schön. Es ging gegen Nurgledämonen, wenn ich mich jetzt nicht irre. Im Großen und Ganzen wurde meine komplette Armee vernichtet, nur mein Runenprophet überlebte ein Duell gegen einen Dämonenprinzen bis zum Schluss. Das letzte Spiel war wieder gegen Imps mit Hammeraufstellung und 4 Marker. Durch einige Fehler meinerseits wurde es eine knappe 8 – 7 Niederlage für mich. Ich hatte aber 3 sehr nette und faire Gegner und am Ende wurde es der 14. Platz von 18.

Was die Zukunft bringt:
Ich habe vor hier im Blog den Eldarteil wieder ein wenig aufleben zu lassen, da das derzeit die einzige Rasse ist, die ich spiele. Zunächst werde ich auch bei den Eldar bleiben aber in ferner Zukunft kann ich mir aber auch vorstellen mit Dark Eldar oder auch Tau zu spielen, da ich diese Rassen auch sehr interessant finde. Aber da wird die Zukunft zeigen, wie es weiter geht.

Außerdem werde ich Berichte von meinen Turnieren und vielleicht auch spannenden Freundschaftsspielen hier niederschreiben. Das nächste Turnier ist das Sekundus Corylos Avellana, auf dass ich mich schon sehr freue. Ich bin mir noch nicht sicher, mit welcher Listenkomposition ich dort erscheinen werde, jedoch habe ich schon ein paar grobe Ideen und ein paar Testspiele hinter mir. Auch die kommenden und sicher spannenden Ligaspiele werde ich hier für alle interessierten festhalten. Ich hoffe, wir werden uns auch für die K.O. Phase qualifizieren.

Mit Zeit und Erfahrung werden sich hoffentlich auch Erfolge einstellen und vielleicht ist ja sogar in ein- zwei Jahren ein Treppenplätzchen drinnen. Zuletzt möchte ich aber noch allen mitgeben, was mir am spielen am wichtigsten ist: Warhammer und Tabletop im Allgemeinen ist und bleibt ein Spiel. Jede Regelstreitigkeit oder Diskussion kann bei einem netten Bier bereinigt werden und manchmal sind einem die Würfelgötter gnädig und manchmal nicht. Das sind die wichtigsten Punkte, die ich in den vergangenen Monaten gelernt habe und ich freue mich auf meine kommenden Lektionen.
MfG Lutheren

Kommentare:

  1. Freut mich, ein Eldar Spieler.

    Mich interessiert es zu lesen, welche Fortschritte und Erfahrungen du mit den Eldar machst.
    Also langjähriger EldarSpieler klingt es interessant, was du so anstellst..und vielleicht lernt ja ein alter Hund von nem Welpen :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann dir versprechen das hier einige Artikel kommen werden, allerdings frühestens in 2 Wochen. Jetzt steht zunächst das letzte Einzelturnier 2012 am Plan wo NMW natürlich versuchen will, voll abzuräumen :)

    AntwortenLöschen
  3. Ich werde das Rad nicht neu erfinden, aber ich will mal alles ausprobieren, was der Codex so hergibt :D

    AntwortenLöschen
  4. Oje was der Codex so hergibt :D

    Ich bin eher auf deine Synenergien gespannt und auf Alternativen die nicht 08/15 sind.

    Ich sollte auch mal wieder auf ein Turnier fahren.

    AntwortenLöschen
  5. @warpi: da lutheren noch wirklich neu ist, testet er sich einfach quer durch. natürlich lässt er manches aus weil es einfach offensichtlich nix bringt, aber ansonsten geht er recht unbefangen an die sache heran :) wir werden sehen was er damit so reisst*gg*

    AntwortenLöschen