Sonntag, 4. November 2012

DOPPEL MEISTERSCHAFT - HALBZEIT!



Halbzeit ist in der Doppelmeisterschaft/-liga! Zeit also, einen Blick auf die ersten 6 Spiele zu werfen und die Ausgangslage vor den letzten Gruppenspielen zu betrachten. Setzen sich die Favoriten durch oder bleiben die ersten auf der Strecke? Gibt es Überraschungen oder können die Underdogs lediglich durch Punktevergabe an die anderen Teams glänzen?
Doch genug der schwafelei, hinein in die Gruppen!

Gruppe 1
1 Alex + Oliver [NEC + BA] 1
2 Norbert + Matthias [SM + SM] 1
3 Sia + Chris + Dorni [DE + CSM] 0

Alex/Oliver VS Norbert/Matthias ---> 1-1

=> Alles offen noch in Gruppe 1, die einzig gespielte Partie bis dato endete Unentschieden, was keinem wirklich weiter hilft. Dennoch bleibt das Team vom Alex natürlich der Favorit in dieser Gruppe und wird sich denk ich mit einem Sieg gegen Sia&Co für die KO-Runde qualifizieren.

Gruppe 2
1 Frank + mceagle [SW + CSM] 3
2 Dave + did [GK + GK] 3
3 Lukas + niko [CD + BA] 0

Sal/Schlofa VS Frank_Rooster/McEagle ---> 0-3
Dave/Did VS Sal/Schlofa ---> 3-0

=> Hier ist die Entscheidung bereits gefallen, die ersten beiden Plätze sind vergeben. Schade für Lukas und Niko, Aber die Gruppe ist keine leichte und vorallem das Spiel gegen die GK war, was ich so aus dem Augenwinkel beobachten konnte, nicht besonders glücklich.

Gruppe 3
1 Gg + lutheren [ELD + ELD] 3
2 Bernhard + Robin [IG + NID] 3
3 Lobo + bigbone [DE + ORKS] 0

renekton/olavi VS lobo666/bigbone ---> 3-0 (9:6)
lutheren/gg VS renekton/olavi ---> 3-0 (6:4)
=> Die erste Runde haben wir hinter uns und die ersten Punkte angeschrieben, daher sind wir zumindest was das anbelangt voll im Plan. Leider sind wir noch nicht durch, aber ein Unentschieden reicht uns bereits und das sollte ja drin sein.
Das ganze war allerdings weit weniger souveräner als gedacht, nicht zuletzt weil die Kombination aus Nids und Imperialen eine sehr grausliche ist und wir mit unserer Hau-Ruck Taktik fast gescheitert wären. Ging aber dann doch nochmal gut, daher Mund abwischen und weiter machen ;)
Wer interesse an einem kurzen Spielbericht hat, hab ich hier das ganze zunächst aus unserer Sicht, anschließend aus der Sicht unserer Gegner:

LUTHEREN:
Gespielt haben gg und ich als Eldar/Eldar gegen Renekton und Olavi als Imps/Tyraniden. 3 Marker waren auf ihrer Seite, 1 in der Mitte und 1 MArker auf unserer Seite.

Die erste Runde hatten wir und sind gleich mit den Räten in die Vorgärten der Gegner geboostet um dem Schablonenfeuer der Imps auszuweichen. Sie feuerten natürlich in ihrer ersten Runde alles auf die Räte, wir mussten aber nur wenige Verluste einstecken und die Schablonen konnten auch nicht viel treffen. Auch im charge konnten sie uns keine empfindlichen Verluste zufügen.

 Es sah trozdem nicht gut aus, weil genug Ganten produziert wurden, um die Räte zu binden, wo sie waren und das war nicht in der Nähe der Marker.
In der zweiten Runde zerschoss der Phantomlord von gg eine Chimäre sonst passierte wenig. Der Tervigon hat dann den Rat von gg gecharged. Mein Lord wollte einfach nicht in den Nahkampf und würfelte konstant einsen und zweien durch das Gelände bzw für das Laufen.
Mit der Zeit sah es wirklich schlecht aus für uns, weil wir uns nicht mehr befreien konnte bis zum Wendepunkte: gg schaffte es den Tervigon auszuschalten und darauf platzen fast alle Ganten in der Umgebung und er konnte sich befreien. Mein Rat war weiterhin auf der rechten Seite im Kampf mit dem Schwarmtyrant und seinen Wachen gebunden und wurde Runde für Runde weiter dezimiert, bis auch mal der Runenprophet dran glauben musste, die restlichen beiden Leser banden den Tyrant aber bis zum Schluss. Die einzige Möglichkeit meinen Rat zu befreien bestand noch darin, dass mein Lord in den NK kam. In der sechsten Runde war es dann soweit, nachdem er in der fünften Runde einen charge von 3 Zoll nicht schaffte. Jedoch kam es nicht so ganz, wie ich es gehofft hatte. Der Lord konnte zwar einen LP aus dem Schwarmtyranten mit dem Aufschlagstreffer herausrempel, jedoch verursachte der Tyrant mit 2 Attacken 2 Wunden und nachdem der Lord aus dem Beschuss schon eine Wunde kassiert hat, war er aus dem Spiel, bevor er etwas bewirken konnte.

gg's Rat hielt im Zentrum die Marker mit Hilfe der Gardistenjetbikes und Serpents frei. Bis zum Schluss blieb der Kampf um die Marker spanned. Im Endeffekt hielten wir den Marker auf unserer Seite und umkämpften 2 auf ihrer Seite. Zusätzlich hatten wir First Blood durch die Chimäre, Durchbruch und den Warlord der Imps. Sie hielten einen ihrer Marker mit dem Tervigon und bekamen meinen Warlord. Der Marker in der Mitte des Spielfeldes wäre auch beinahe in unserer Hand gewesen, wenn ich nicht mehrmals eine 1 für die Geländebewegung gewürfelt hätte.

So wurde es ein glücklicher aber knapper 6 - 4 Sieg für uns. Das Spiel hätte auch ganz anders ausgehen können, wenn der Tervigon nicht besiegt worden wäre oder es keine sechste Runde mehr gegeben hätte. Auf jeden Fall ein sehr spanndes und faires Spiel.

OLAVI:
wie erwartet war die wiener nuss eine besonders harte; 3+ bzw. 4++ wiederholbar ist schon ziemlich zäh, wenn dann aber noch lutheren würfelt fast unknackbar

die jetbikes standen nach ihrem ersten zug schon bei unserem backfield, was die effektivität der imp schablonen stark beschnitten hat
der darauffolgende nahkampf wollte einfach nicht enden und hat dank "wir runenleser haben ini6 kg5 und verwunden alles auf 2+" auch reichlich tote ganten gefordert
der schwamtyrant hat sich besser geschlagen und nach 2 runden(oder warens sogar 3?!) herausforderung gegen einen runenleser ihn doch noch zerlegt, womit lutherens jetbikes auf der linken flanke dann auch schon stark dezimiert waren

der 2te nahkampf gegen g_g's bikes (in dem leider kein kampfstarker tyrant beteiligt war) war demzufolge noch unfeiner für die nids; hier wurden im laufe von 3 runden massig ganten gekillt und als finaler tiebreaker dann leider auch der tervigon (den ich besser nicht reingechargt hätte) was das ganten sterben beschleunigt hat...

in den letzten runden hat dann auch nochmal senior renekton eingegriffen und mit beschuss einige der nachrückenden eldar standars dezimiert (allerdings durchgängig afoch an schas gwürfelt!), womit wir dann letztlich noch 1 objective für uns sichern konnten und eines aus eldarkontrolle befreien
ein fehlgeschlagener charge von g_g's jetbikes (der zur abwechslung auch mal einen fehler gemacht hat, gsd ) hat uns dann noch eine runde luft verschafft wodurch der imp beschuss überhaupt ermöglicht wurde

trotzdem hats letztlich nicht gereicht: jede partei hatte 1 objective besetzt, die eldar gang hatte zusätzlcih 1x warlord, 1x linebreaker, 1x first blood, während mein tyrant nur für 1x warlord gesorgt hat

wir hätten durch einen charge (der uns beiden entgangen ist) zwar das hinterste objective von den eldar befreien können (er hätte beim nachrücken die 3" ums objective verlassen müssen) allerdings wären dann die schwarmwachen auch nicht in der lage gewesen das letzte jetbike beim mittleren objective wegzumachen, was uns also auch nicht weitergeholfen hätte
hätten wir noch eine 7te runde gehabt wärs sowieso vorbei gewesen, da lutheren mit einem standard trupp das zentrale obj erreicht hätte

Gruppe 4
1 Stefan + marcel [NIDS + BA] 3
3 jez + michael [IG + IG] 0
2 Spaßbüro + Philipp [BA + SW]

Stefan/Marcel VS Michael/Jez ---> 3-0

=>Zum Schluss noch Gruppe 4. Hier muss ich ehrlich sagen fehlt mir ein wenig der Durchblick wer da wirklich zu den Favoriten gehört. Entschieden ist auf jeden Fall noch nichts, erwischen kann es noch jeden, wenngleich natürlich Stefan&Marcel nach dem Auftaktsieg eine deutlich angenehmere Ausgangslage haben.

Es bleibt auf jeden Fall spannend, mal schauen wann die nächsten Spiele über die Bühne gehen und wer am Ende den Aufstieg schafft.

Kommentare:

  1. Ich sollte so spät keine Berichte schreiben, zu viele Rechtschreibfehler :P

    AntwortenLöschen
  2. ist ja egal :) da ich nix zensiere oder ausbessere musst du halt jetzt damit leben :D

    AntwortenLöschen