Sonntag, 12. Januar 2014

Review Saisonstarter Salzburg

Da ist das neue Jahr noch keine 2 Wochen alt und schon steht man beim zweiten Turnier des Jahres, diesmal gut 300km von daheim entfernt im wunderschönen Salzburg. Ohne Schnee und Regen hätt ich es ja um ein Haar nicht erkannt, aber zum Glück hat es dann auf der Heimfahrt wieder brav gewaschelt so das ich doch noch in den Genuss eines "typischen" Ausflugs zum Cid kam :)
Begleitet wurde ich diesmal vom Lutheren, welche seine Tau/Eldar Kombi ausführte. Leider reichte es für ihn nicht zu einem Top Ten Platz, aber warten wir mal das Jahr ab, ich sage euch der Junge wird sich noch deutlich steigern! Vielleicht schreibt er ja selbst noch einen kurzen Bericht aus seiner Sicht.

Ich selbst habe mich wenig überraschend für Necrons entschieden, da ich mir in Anbetracht der erwarteten Tau und Eldar Schwemme damit noch die besten Chancen ausrechnete. Zwar keine Ausgeburt der Kreativität, aber darum geht es ja auch nicht.
Dabei waren auf jeden Fall: 1 Desilord, ein Hochlord im Taxi, 2 Boten des Sturms, 2x5 Krieger in Sichel, 5 Exis in Sichel, 3x6 Phantome und 2 Anhi-gleiter.

Nach einer sehr unspannenden Anreise (als ob irgendwer um 7 in der Früh am Samstag Morgen unterwegs wäre) und der üblichen Begrüßungsrunde ging es gleich los mit Runde 1.

Gegner war eine sehr schön bemalte DkoK Armee, bestehend aus Kommandotrupp im Auto, Manti, LR mit Plasma, Hydra, 2 Hellhounds, 5 Reitern und diversen Infantristen und Vets in Chimären. Daher keine Luftabwehr und Nachtkampf war auch noch in der ersten Runde. Mein Gegner lies es sich zwar nicht nehmen, den ersten Zug zu haben, konnte aber keinen wirklich Schaden machen und stellte mir im Gegenzug beide Hellhounds so schön hin das ich sie gleich als Sprungbrett verwenden konnten (zusätzlich zu Firstblood). Zwar ließen sich die Flieger bis Runde 4 zeit und auch der Anhigleiter hatte so seine Aussetzer (4 Schuss, 4 Einser, zum Glück ist das Ding ja gesyncht: 1,1,2,3), aber selbst der Verlust einer Einheit Phantome durch nicht als ein paar Lasergewehre und Multilaser konnte das Spiel nicht mehr drehen so das ich meinen Gegner in Runde 5 komplett vom Feld genommen hatte (nachdem er mit einem Verzweiflungsschuss der Psioniker seinen Leman Russ gekillt hatte*g*)
Damit ein 20:0 und ein perfekter Auftakt, nicht zuletzt da alle anderen Topspieler sich entweder gegenseitig Punkte genommen hatten (Max u Peter) oder nicht so hoch gewinnen konnten/wollten (Yersl u Chris).

Nach einem sehr leckeren Mittagessen (generell tolle Verpflegung dort!) ging es nach einer kurzen Konfusion wegen der Rangliste gegen den Nico und seine Dark Eldar. Nico und ich haben uns vor Jahren mal, ebenfalls in Salzburg, eine sehr lustige Partie geliefert und ich freute mich schon darauf, wieder gegen ihn zu spielen und das nicht nur weil Necs gegen DE meist eine sehr einseitige Sache ist.
Nico brachte den Baron, einen Munki, 4x Folterer im Auto, Krieger in der Barke, Elite Krieger im Auto, Grotesquen in der Barke, 3 Wyvern und einen größeren Schwarm. Auch er entschied sich für die erste Runde, kam aber nicht dazu da ich ihm (mit Ansage) die Ini klaute und damit den Deckel auf den Sarg legte. Einer ganz guten Schussphase und ein paar Angriffen später stand ich bereits mitten in seiner Armee, eine Runde später waren die Bestien auf der Flucht und in der dritten Runde gingen die letzten Fahrzeuge nachhause. Zwar versuchte Nico nochmal, mit den Grotesquen das Spiel herumzureissen, aber da war nichts mehr zu retten und als wir dann sogar noch eine 6te Runde erwürfelten gab er mir die Hand.
Da ich doch auch einige Verluste hatte kam es "nur" zu einem 19-1, womit ich meine Führung ausbauen konnte und mit einem Unentschieden auf jeden Fall am Podest sein würde, mit einem Sieg jedoch das Ding gewinnen würde...doch da hatte einer was dagegen!

Nämlich der Creezy mit seinen schön bemalten, aber grauslichen Eldar, bestehend aus Prophet auf Bike, 4x Jägern im Auto, 6 Jetbikes, 8 Spinnen und 2 Rittern. Die Partie selbst war unfassbar intensiv, zumal der Chris ja nur einen Punkt hinter mir war und selbst noch alle Chancen auf den Sieg hatte. Trotzdem, oder vielleicht gerade desshalb, ist unfassbar viel passiert...also viel Schaden, aber meistens durch total seltsame Aktionen. So kann ich zwar mit den ersten paar Schuss 2 Spinnen erlegen und sie damit über die Kante scheuchen, bleibe dann aber mit 6 Phantomen und Desilord im Charge bis Runde 4 im Nahkampf mit dem Ritter hängen. 6 Jetbikes mit Prophet erschießen 3 Phantome, nur damit dann der Rest des Beschusses garnix mehr macht. Auch sehr unterhaltsam der Serpent, der auf einen Turm fliegt, sich dann beim Versuch wieder runter zu fliegen lahmlegt, nur um dann erschossen zu werden und 5 Jäger im 8ten Stock zu droppen, ohne Chance jemals wieder runter zu kommen^^
Nach 5 sehr kuriosen Runden kann ich mir ein 11-9 sichern und damit nicht nur den dritten Sieg im dritten Spiel sondern auch nach längerer Zeit wieder einen Turniersieg im Einzel! Besonders schön daran war das er nicht nur gegen 3 angemalte Armeen, sondern gegen 3 fantastisch bemalte Armeen war...da macht das Spielen gleich doppelt so viel spaß :)

Danke auf jeden Fall an Peter, Cid und den Rest der Orga, ich freu mich schon aufs nächste Turnier! Da kommt man gerne wieder bei der Qualität des gebotenen!!
Wer gerne Bilder des Geschehens hätte, den verweise ich auf DIESE SEITE, da findet man 2 Links mit massig Bildern!

1 Kommentar:

  1. Danke für den Bericht, war echt ein super Turnier. LG C

    AntwortenLöschen