Sonntag, 3. Juni 2012

Turnierreview: Nussdorfer last of the 5th

Gleich eines vorweg:Salzburg bleibt in der Hand von No mo Walkin´ ! Zwar diesmal nicht in meiner, aber wozu haben wir lauter Top-spieler bei uns versammelt, wär ja traurig wenn ich jedes Mal die ganze Arbeit machen müsste;)

Aloahe alle zusammen zu einem weiteren Turnierbericht, dem bereits 4ten dieses Jahr und dem zweiten (und sicherlich nicht letzten) aus Salzburg! Wie immer mit guten Essen, netten Leuten, 28 Teilnehmern und interessanten Spielen, aber dazu komme ich gleich noch.
Nachdem ich in der Nacht vor dem Turnier noch feststellte, dass ich weder Würfel noch Maßband bei mir habe (sondern alles im Klub liegt), ging es in der frühesten Früh noch in den Klub, von der nach Hütteldorf und dann bei strömenden Regen nach Salzburg. Ein angenehmer Morgen sieht anders aus, aber was solls.
Vor Ort angekommen waren bereits alle fleissig dabei ihre Armeen aufzustellen und nach einer kurzen Begrüßung der üblichen Verdächtigen ging es auch schon in die erste Runde.

SPIEL 1: Killpoints und 12" rein
GEGNER:Thomas Hölzlwimmer mit Tau, bestehend aus Commander, 2x Krisis mit Raketen, 2 Hammerheads mit Ionenkanone, 3 Kolossen, 4x10 Feuerkriegern,1x Stealth Suits und 2x Angriffsdrohnen.
ERSTE RUNDE: ich

Ich hab den Tisch gesehen (schöne LOS-Blocker), dann die Armee und hab mir angefangen auszurechnen ob ich das überhaupt verlieren kann. Vom Match-up geht das schon in Richtung ++++, mit Sternchen und Kirsche.
Dementsprechend einseitig ist auch die Partie...ich gehe vor (laufen kann man bei 1+2 für die Sprintwürfe nicht wirklich sagen) und er schießt ein wenig auf die Kannen, wobei ich entweder Decke oder er keinen wirklichen Schaden macht In Runde 3 erreiche ich den ersten Nachkampf und räume mal eine Einheit Krisis, zweimal Feuerkrieger und die ganzen Angriffsdrohnen weg. Runde 4 bringt dann endlich Ghaz und das Ende da ich zu diesem Zeitpunkt an seiner Tischkante und sich kein Tau mehr am Feld befindet.
Wir haben nachher noch kurz geredet was er hätte anders machen können und das einzige was mir einfiel war:eine andere Armee spielen gegen Orks. Ist halt einfach für mich das best Mögliche Match-up!

ERGEBNIS: 39-1 (1750:60...aber nicht der Highstes Kill da in der letzten Runde jemand ein 1750:0 angehängt bekam,argh!)

Da sowohl Martin als auch Stormi und Daggi alle hohe Siege holten war klar, das wir uns in der 2ten Runde in irgendeiner Konstellation abbekommen...

SPIEL 2: 2 Marker und Dawn of War
GEGNER: Stormi mit GK, bestehend aus Crowe,3 Bots und 6x5 Puris im Auto...eine Themenliste eben^^
ERSTE RUNDE: er

Meine güte was habe ich zu Mork gebetet...und er hat mich erhört! Die einzige Mission in der ich eine Chance auf Punkte habe und sie kommt...HA!
Da wir diverses unpassierbares Gelände am Tisch haben und ich mich im hintesten Winkel verkrieche ist auch diese Partie schnell erzählt. Stormi fährt ein wenig näher und schießt, bringt aber die Bots nicht wirklich weg und kann, da Ghaz sich wiedermal Zeit lässt, auch nicht wirklich nach vorne da er ja seinen Marker irgendwie halten muss.
Der Dicke kommt dann in Runde 3, greift sich einen Trupp samt Auto und lungert dann, gut verdeckt vom Gelände und einen Waaagh im petto, herum. Nach einer kurzen Überlegung frage ich dann ob wir das Spiel beenden wollen und Stormi stimmt zu.
Ich würde hier wirklich gerne mehr schreiben, aber ich wüsste nicht was. 120 Orks aus Deckung raus zu schälen ist, wenn einem eine Schussphase fehlt und man keine Schablonen hat eigentlich kaum machbar. Eventuell hätte er agressiver spielen können, aber dann läuft er Gefahr sich entweder selbst im Weg zu stehen (in den 2 Engpässen war jeweils nur Platz für 2 Autos nebeneinander) oder einen Trupp zu erwischen und dann 180 Schuss und die restlichen Bots abzubekommen. Beides nicht gerade eine gute Vorstellung.


ERGEBNIS: 17-23 (191:776...wobei mir gerade auffällt das mir ein halbes Razorback unterschlagen wurde, das hätte mir locker noch einen Punkt gebracht und damit ALLES verändert...oder so ;) )

SPIEL 3: 5 Marker und Spielfeldviertel
GEGNER: Jörg Bertschinger mit GK, bestehend aus Scriptor, 20 Termis, Raider,Knight und Stormraven.
ERSTE RUNDE: er

Zwar wusste ich, dass ein hoher Sieg her musste, damit ich noch in die Top 3 komme, aber wie ich den gegen 20 Termis holen sollte, das war mir ein Rätsel. Da ich im Spielfeldviertel nicht genug Platz hatte stellt ich mal nur den Mek,30 Boys und 6 Kannen auf, alles schön weit gespacet und alles in Deckung...das hilft einem aber nicht wenn man 2 Runden lang KEINE Deckungswürfe schafft -.- Zum Glück hatte mein Gegner anscheinend nur einen D3 für die Schadestabelle so das die Bots zumindest stehen blieben. Dennoch, hier musste was passieren, also auf ins Getümmel!
Runde 2 bringt mir bis auf 3 Bots (die das ganze Spiel über nicht da waren) alle Reserven und ich wabbere rein, Waaagh gerufen und Land Raider geholt, dazu die 10 Termis auf 5 runter geschossen. In seiner dritten chargt er dann mit der Raider Besatzung Ghaz, ist aber so nett und schießt vorher alle Orks um damit ich den Nahkampf hoch gewinne-das tue ich auch indem ich einfach mal 4 Termis erschlage, der 5te bleibt leider stehen, stirbt aber dann die Runde drauf. Als ich dann auch noch den Stormraven mit den Kannen runterholen kann kippt das Spiel völlig und er begibt sich auf die Flucht, welche leider gelingt da es in der 5ten Runde aus ist. zu diesem Zeitpunkt hatte er noch den Knight, 2 Termis (beide bedrängt vom Ghaz) sowie einen halben Scriptor und 1 Termi, im Nahkampf mit 2 Kannen und bedrängt von allen anderen Orks. Jede Runde mehr hätte mir weitere Punkte gegeben, aber es hat nicht sein sollen.
Nachher hat mich mein Gegner noch gefragt was er hätte anders machen können (die Standardfrage irgendwie^^) und mir fiel da spontan ein:20 Termis einfach nach vorne schicken, mit Scriptor reicht das normalerweise...wenn man dann noch den Raider bewegt und nicht stationär 13" von der Kante stehen lässt schauts gut aus*gg*
War aber auch ein sehr netter Gegner und da ich jetzt weiß das er den Blog liest: Weiter spielen und sich nicht von neuen Situationen aus dem Konzept bringen lassen :)

ERGEBNIS: 34-6 (Sp hab ich irgendwo stehen, ka..verloren hab ich nicht viel eigentlich)

Da sich der Martin nicht lumpen lies und nach dem Daggi auch den Walter im Finale plättete holte er sich verdient den Sieg, vor dem Stormi (der zunächst 14ter, dann 4ter und dann jetzt doch 2ter war^^) und dem Yersl. Für mich blieb daher nur der undankbare 4te Platz, nachdem ich zunächst noch als 3ter gelistet war. Aber sei es drum, es hat Spaß gemacht und ich werde auch in der 6ten Edition sicher wieder nach Salzburg fahren!
Gratulation auf jeden Fall nochmal an den Martin, aber auch an die Tiroler, die mit den starken Plätzen 2,3,8,10 sich immer mehr zu einer starken Turniergruppe entwickeln...das wird ein heisser Tanz am AGT!

Das nächste Turnier ist bereits in 3 Wochen, dann wird wieder gedoppelt! Bis dahin werde ich mich bemühen, ein paar ausführliche Spielberichte zu verfassen!
In diesen Sinne-Death by tray...und möge der waaagh mit euch sein!

Kommentare:

  1. I'll have the Grey Knights arrabiata please...
    Are you Ghaz Vader?
    ;)

    AntwortenLöschen
  2. Zitat:
    Das nächste Turnier ist bereits in 3 Wochen, dann wird wieder gedoppelt! Bis dahin werde ich mich bemühen, ein paar ausführliche Spielberichte zu verfassen!
    In diesen Sinne-Death by tray...und möge der waaagh mit euch sein!
    Zitat Ende

    Wo bleiben diese denn?

    AntwortenLöschen
  3. komm erst am mi zum spielen, dann gibts was...ausserdem gabs ein familien-unglück, wesshalb im moment meine priorität wo anders ist

    AntwortenLöschen